BVE-Reserve will Ärmel hochkrempeln

Erstellt von: | 19. November 2016

Cloppenburg (NWZ) – Die Kreisliga-Fußballer des SV Harkebrügge erwarten am Sonntag um 14 Uhr den SV Bösel. Zeitgleich empfängt BW Ramsloh den starken Aufsteiger FC Sedelsberg. Bereits an diesem Freitag (Anpfiff: 20 Uhr) trifft der FC Lastrup im Stadion am Unnerweg auf den SV Molbergen.

BV Essen II – SV Nikolausdorf. Essens Trainer Thorsten Engelberg hat bereits in der Hinrunde alle Extreme kennengelernt. Nach vier Niederlagen aus den ersten fünf Ligaspielen folgten zwischenzeitlich fünf ungeschlagene Begegnungen in Serie. Zuletzt lief es nicht mehr so gut, es gab Niederlagen gegen den SC Sternbusch (0:1) und den SV Molbergen (0:4).

Beide Niederlagen seien vermeidbar gewesen, findet Engelberg. „Wir haben in beiden Spielen die nötige Effektivität vor dem gegnerischen Tor vermissen lassen. Dafür sind wir dann bestraft worden“, sagt Engelberg. Doch die aktuelle Schwächephase sei kein Grund für den Coach, seine Spieler in die Mangel zu nehmen. Zumal er eine hohe Meinung von seinen Schützlingen hat. „Die Mannschaft hat in der Hinrunde ja in vielen Spielen bewiesen, dass sie es kann. Das stimmt mich positiv“, sagt Engelberg, dem seit Saisonbeginn ständig wichtige Eckpfeiler verletzungsbedingt wegbrachen.

Darunter mit Jan Grigoleit und Markus Breiler zwei Spieler mit Bezirksligaerfahrung. Auch Sebastian Plohr wurde aufgrund von hartnäckigen Knieproblemen ständig zurückgeworfen. Er kam deshalb bisher nur auf acht Partien, in denen er drei Tore markierte.

Seit gut drei Wochen gehören Pascal und Patrick Otten sowie Paul Asenheimer fest zum Kader Engelbergs. Das Trio gehörte zuvor dem Bezirksliga-Kader an. Engelberg kennt die Jungs schon, da spielten diese noch in der C-Jugend. Er freut sich über die Verstärkungen von oben. Jetzt heißt es, bis zur Winterpause die Ärmel hochzukrempeln. Engelberg: „Wir müssen Vollgas geben und bis Weihnachten so viele Punkte wie möglich sammeln.“ (Sonntag, 12.15 Uhr).

SV Bethen – SV Cappeln. Der vergangene Spieltag hätte für beide Teams nicht unterschiedlicher laufen können. Während Cappeln beim Tabelenführer in Petersdorf gewann, verlor der SV Bethen gegen den SV Harkebrügge 2:6 (Samstag, 14 Uhr).

FC Lastrup – SV Molbergen. Spitzenspiel: Die Formkurve der Kontrahenten schießt seit Wochen gen Himmel. Die Lastruper holten zuletzt drei Siege in Folge. Der SV Molbergen gewann sogar seine letzten vier Partien (Freitag, 20 Uhr).

SV Harkebrügge – SV Bösel. Die Harkebrügger müssen gegen den SV Bösel nachlegen, um ihren jüngsten Sieg in Bethen zu vergolden. Der SV Bösel hat derweil als Sechster noch Luft zum Tabellenkeller (Sonntag, 14 Uhr).

SF Sevelten – SC Sternbusch. Bei den Sportfreunden muss Coach Dirk Wichmann erneut seine Elf umbauen. Diesmal gilt es, Rene Tromp zu ersetzen, der gegen Sedelsberg die rote Karte gesehen hat (Sonntag, 14 Uhr).

BW Ramsloh – FC Sedelsberg. Mit einem Sieg können die Ramsloher die Sedelsberger mit neun Punkten auf Distanz halten.

Doch dies wird nicht einfach, denn die Gäste konnten bereits das Hinspiel mit 3:2 für sich entscheiden (Sonntag, 14 Uhr).

SV Petersdorf – SV Peheim. Nach der 2:3-Pleite gegen den SV Cappeln dürfen sich die Petersdorfer keine Ausrutscher mehr erlauben. Schließlich schläft die Konkurrenz bekanntlich nicht (Sonntag, 14 Uhr).

 

Quelle: NWZ-Online – Stephan Tönnies – 18.11.2016

Schreibe einen Kommentar