Hauen und Stechen im Abstiegskampf

Erstellt von: | 30. Mai 2014

Cloppenburg – In Sachen Meisterschaft ist in der Fußball-Kreisliga bereits der Fisch geputzt. Der BV Garrel hat das Rennen gemacht. Nun bleibt in der Spitzengruppe noch die Frage, wer die Saison auf Platz zwei beendet. Diese Platzierung würde im Idealfall zu einem Aufstiegsspiel gegen den Zweiten der Kreisliga Vechta (derzeit Arminia Rechterfeld) berechtigen.

Derzeit steht der SV Molbergen (siehe Grafik) auf Platz zwei. Der SV Bösel ist nur einen Punkt dahinter. Im Tabellenkeller weht ebenfalls ein scharfer Wind. Vier Teams (SV Cappeln, SC Sternbusch, SV Gehlenberg und SC Winkum) können noch absteigen.

SV Bethen – BV Garrel. Die Bether kamen zuletzt unter die Räder. Sie kassierten gegen den SV Thüle eine 2:5-Pleite (Sonnabend, 16 Uhr).

FC Lastrup – SC Winkum. Die Verantwortlichen des FC Lastrup dürfen sich über einen hochkarätigen Neuzugang freuen. Klaus Schmunkamp wechselt von BW Lüsche an den Unnerweg. „Klaus wird uns mit seiner Erfahrung gut tun“, so Lastrups Trainer Jörg Roth, der alle Mann an Bord hat. Der FCL-Coach braucht Routiniers, da mit Andre Bremersmann und Ralf Meyer zwei altgediente Kräfte ihre Laufbahn beenden.

Unterdessen hofft Winkums Vorsitzender Stephan Bego-Ghina, dass sein Team den Kopf aus der Schlinge ziehen wird. „Wir sind zwar Vorletzter mit einem Punkt Rückstand, aber es ist alles möglich“, sagt er. Die Mannschaft müsse noch einmal alles mobilisieren, fordert er. Unabhängig von der Spielklasse wird Ingo Müller als neuer Trainer (die NWZ  berichtete) im Sommer seinen Dienst antreten. Dies bestätigte Bego-Ghina auf Anfrage der NWZ  (Sonnabend, 18 Uhr).

BW Ramsloh – SC Sternbusch. Mit dem 2:1-Erfolg am letzten Wochenende bei der Reserve des BVC hat der SC Sternbusch einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt getan. Doch die aktuell 30 Punkte sind kein Ruhekissen (Sonnabend, 18 Uhr).

SV Bösel – SV Thüle. Mit der Verpflichtung von Andre Hagen (Hansa Friesoythe) hat der SV Bösel auf den Abgang von Stephan Greten schnell reagieren können. Weitere Neuzugänge werden nach NWZ -Informationen folgen (Sonnabend, 18 Uhr).

SV Molbergen – STV Barßel. Die Molberger brauchen einen Sieg, um im Kampf um Platz zwei auf Nummer sicher zu gehen. Die Gäste können mit einem Sieg Achter werden (Sonnabend, 18 Uhr).

BV Cloppenburg U-23 – SV Gehlenberg. Gehlenberg muss punkten. Das Hinspiel gewann Cloppenburg 6:1 (Sonnabend, 18 Uhr).

SV Cappeln – SV Peheim. Die Cappelner sind gefordert. Bei einem Sieg bleiben sie sicher drin (Sonnabend, 18 Uhr).

Quelle: NWZ-Online – Stephan Tönnies – 30.05.2014

Schreibe einen Kommentar