Kellerkinder kassieren derbe Niederlagen

Erstellt von: | 9. Mai 2014

Kreis Cloppenburg (ls) – Weder dem SC Winkum noch dem SV Gehlenberg-Neuvrees gelang es am Mittwochabend etwas Zählbares im Abstiegskampf mitzunehmen. Im Gegenteil, die Kellerkinder kassierten sogar derbe Klatschen. Während der Vorletzte aus Gehlenberg-Neuvrees daheim gegen den STV Barßel mit 0:6 (0:0) unterging, verloren die Winkumer sogar mit 1:8 (0:5) beim SF Sevelten, der dadurch den 3. Platz vom SV Bösel übernahm. Zudem muss Winkum in den kommenden Spielen auf Viktor Straub verzichten, der sich die rote Karte nach einer Notbremse abholte.

Die Gäste aus Winkum waren komplett überfordert, und gerieten bereits nach sechs Minuten in Rückstand. Der Führung durch Andreas Reimche (6.) ließen die Hausherren umgehend das 2:0 durch Martin Grote (9.) folgen. Als Patrick Gorr (29.) nach knapp einer halben Stunde auf 3:0 erhöhte, war die Partie schon entschieden. Per Doppelschlag ließ Matthias Steting (43., 45.) den SFS sogar noch vor der Pause auf 5:0 davonziehen.

Nach dem Seitenwechsel taten die Sportfreunde nicht mehr als nötig, dennoch schraubten Matthias Steting (65.) mit seinem dritten Treffer und Cristin Jingan (68.) das Ergebnis auf 7:0 hoch.

Zwischenzeitlich hatte Viktor Straub (63.) den roten Karton wegen einer Notbremse gesehen, aber immerhin gelang Kevin Willen (87.) noch der Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:7. Den Schlusspunkt setzten indes die Klein-Schützlinge, und so machte Patrick Gorr (88.) kurz vor Spielende den 8:1-Endstand perfekt.

Aufstellung SFS:
Stefan SchütteBenni Kretzschmar, Andreas Oer (36. Cristin Jingan), Steffen Niehaus, Matthias Scheper, Patrick Peci (71. Dennis Lech), Andreas Reimche, Matthias Steting, Martin Grote, Patrick Gorr, Steve Mielke (52. Jan große Kohorst)

Aufstellung SCW:
Lars MesterViktor Straub, Timo Kroner, Gerold Brümmer (46. Andreas Schulte), Kevin Willen, Felix Brundiers, Sebastian Albers, Arne Struckmann, Alexander Purk (45. Robert Espelage), Jan-Niklas Strutz, Erik Hukelmann (64. Sven Woltermann)

Rote Karte: Viktor Straub (63. Notbremse)

Gehlenberg-Neuvrees – Barßel 0:6 (0:0)
Bis zu Pause hatte noch nichts nach einer derart klaren Niederlage für die Hausherren ausgesehen, die sich im ersten Spielabschnitt noch nach Kräften gegen eine Niederlage gestemmt hatten, und sogar selbst in Führung hätten gehen können.

Im zweiten Durchgang profitierte Barßel von der frühen Führung durch Michael Vögel (52.), und bestimmte fortan das Spielgeschehen. Als Sebastian Budde (63.) und Michael Vögel (68.) binnen fünf Minuten den Vorsprung auf 3:0 ausbauten, war die Gegenwehr der Gastgeber vollends gebrochen.

Der STV hatte nun einfaches Spiel, und baute den Vorsprung durch Marcel August (77.) und Michael Vögel (79.), der damit einen Dreierpack schnürte, auf 5:0 aus. Den Schlusspunkt zum 6:0-Endstand setzte kurz vor Spielende Sebastian Koch (88.).

Quelle: fuport.de – 08.05.2014

Schreibe einen Kommentar