Kellerkinder sammeln fleißig Punkte

Erstellt von: | 24. März 2014

Kreis Cloppenburg (ls) – Chance vertan – die Fußballer des SV Molbergen kamen am Sonntag im Auswärtsspiel beim SV Cappeln nicht über ein 1:1 (1:1)-Unentschieden hinaus, und verpassten damit punktgleich mit Tabellenführer BV Garrel zu ziehen. Am Tabellenende fuhren die Kellerkinder vom SC Winkum und SV Thüle wichtige Siege ein. Während Winkum daheim den SV Bösel mit 3:0 (1:1) bezwang, setzte sich Schlusslicht Thüle mit 3:2 (2:2) gegen den SF Sevelten durch.

Damit mussten die Sportfreunde sich dem SV Thüle bereits zum zweiten Mal nach dem Pokal-Aus im Kreispokal vor einigen Wochen geschlagen geben. Zudem rutschte Sevelten durch die zweite Pleite in Folge auf den 4. Platz zurück.

In einer abwechslungsreichen ersten Halbzeit gingen zunächst die Gäste in Führung. Auf das 1:0 durch Sergej Strauch (12.) hatte Thüle indes eine schnelle Antwort parat, und kam durch Christian Timmen (18.) nur einige Minuten später zum Ausgleich. Wiederum nur fünf Minuten darauf schoss Sebastian Thunert (23.) die Sandmann-Schützlinge per verwandelten Foulelfmeter sogar in Front. Die Gäste schlugen allerdings noch vor der Pause zurück, und Sergej Strauch markierte in der 36. Minute mit seinem zweiten Treffer das 2:2.

Im zweiten Durchgang erhöhte Sevelten seine Offensivbemühungen nochmals, ohne dies in Zählbares umzumünzen. In der 53. Minute traf die Klein-Elf dann aber doch – allerdings fabrizierte Matthias Steting ein Eigentor, und schoss Thüle damit zurück auf die Siegerstraße, zumal anschließend alles Anrennen der Gäste erfolglos blieb.

Cappeln – Molbergen 1:1 (1:1)
Der SV Molbergen konnte die erwartet schwere Aufgabe beim SV Cappeln nur bedingt erfolgreich gestalten. Am Ende kamen die Neldner-Schützlinge nicht über ein 1:1 (1:1)-Unentschieden hinaus. Der Tabellen-Dreizehnte, der nach der Winterpause weiterhin ungeschlagen ist, bleibt durch den Punktgewinn auf dem ersten Nichtabstiegsplatz.

Die Hausherren bestätigten von Beginn ihre derzeit gute Form und gingen durch Markus Bohmann (13.) sogar in Führung. Zwar kam Molbergen postwendend zum Ausgleich durch Robin Budde (15.), doch auch in der Folgezeit hatte Cappeln die Gäste gut im Griff. Erst in der Schlussphase warf Molbergen nochmals alles nach vorne, doch die Hausherren ließen sich den Punktgewinn am Ende nicht mehr nehmen.

Winkum – Bösel 3:0 (1:0)
Mit dem zweiten Sieg im zweiten Heimspiel nach der Winterpause setzte der SC Winkum am Sonntag ein dickes Ausrufezeichen im Abstiegskampf. Durch einen 3:0 (1:0)-Erfolg gegen den SV Bösel kletterten die Borchers-Schützlinge vom 14. auf den 11. Platz. Allerdings liegen die Kontrahenten im Tabellenkeller weiterhin dicht beisammen – so trennte den SCW zum Vorletzten BW Ramsloh (14.) nur ein Pünktchen.

Im Heimspiel gegen Bösel erwischten die Hausherren zunächst einen Traumstart und lagen bereits nach 60 Sekunden mit 1:0 vorne – Kevin Willen hatte die Gäste überrumpelt und zur frühen Führung eingenetzt. In der Folgezeit kamen die Gäste nur schwer ins Spiel, während Winkum den knappen Vorsprung erfolgreich verteidigte.

Als Timo Kroner (64.) nach gut einer Stunde auf 2:0 erhöhte war die Gegenwehr der Rieck-Göken-Schützlinge weitgehend gebrochen. Eine rote Karte gegen Anatoli Root in der 83. Minute tat ihr Übriges, und so sorgte Tobias Rolfes (85.) zwei Minuten später endgültig für Erleichterung beim SCW und setzte den Schlusspunkt zum 3:0-Endstand.

Peheim – Ramsloh 2:0 (1:0)
Immer enger wird’s für die Fußballer vom SV BW Ramsloh, die nach der 0:2 (0:1)-Niederlage beim SV Peheim erstmals in der laufenden Saison auf einen Abstiegsplatz abrutschten. Peheim konnte dagegen seinen Abwärtstrend stoppen, und nach zwei Pleiten den ersten Dreier nach der Winterpause verbuchen.

So hatten die Hausherren zunächst mehr vom Spiel, und waren kurz vor der Pause durch Maxim Langletz (39.) in Führung gegangen. Nach dem Seitenwechsel war Ramsloh besser im Spiel, ohne allerdings den Ausgleichstreffer zu erzielen. Inmitten der Drangphase der Mostovac-Schützlinge sorgte Andreas Cordes (73.) schließlich mit dem 2:0 für die Vorentscheidung zugunsten Peheims.

Cloppenburg U23 – Bethen 3:2 (0:1)
Weiterhin ungeschlagen blieb die U23 des BV Cloppenburg auch im dem dritten Spiel nach der Winterpause – im Stadtderby gegen den SV Bethen behielten die Göttken/Ostendorf-Schützlinge mit 3:2 (0:1) die Oberhand, und wurden dafür mit dem 3. Platz belohnt.

Für den ersten Wachmacher der Partie sorgte ausgerechnet Rückkehrer Timo Lübbe, der noch bis zur Winterpause für den BVC aufgelaufen war. So brachte Lübbe die Gäste aus Bethen in der 22. Minute in Führung.

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Hausherren allerdings den besseren Start und kamen prompt zum Ausgleich durch Niklas Südbeck (52.). In der Folgezeit blieben die BVC’er am Drücker, mussten nach 78. Minuten aber erneut einem Rückstand hinterherlaufen, nach dem Henrik Engelbart zum 2:1 für Bethen getroffen hatte.

Doch lange währte die Freude nicht – nur sechs Minuten später war es mit Maik Büscherhoff (84.) wiederum ein Ehemaliger, der zum erneuten Ausgleich für den BVC traf. Büscherhoff war erst im Sommer von Bethen nach Cloppenburg gewechselt. Doch damit nicht genug – in der 89. Minute gelang Gian-Luca Göttken auch noch der Siegtreffer für die Youngster des BVC.

Sternbusch – Barßel 0:3 (0:3)
Einstand misslungen – der SC Sternbusch hat im ersten Spiel unter seinem Interimstrainer Viktor Katron im Heimspiel gegen den STV Barßel eine glatte 0:3 (0:3)-Niederlage kassiert. Bei nur noch zwei Punkten Vorsprung auf die Abstiegsränge stecken die Sternbuscher spätestens nach der dritten Niederlage in Folge mitten im Abstiegskampf.

In der Anfangsphase präsentierten sich die Hausherren noch auf Augenhöhe, und hatten sogar die ersten Möglichkeiten. Spätestens als Marcel August (24.) die Gäste mit 1:0 in Führung brachte, wendete sich jedoch das Blatt. Ein Eigentor von Johann Gieser (31.) und ein weiterer Treffer von Marcel August (44.) besiegelten bereits zur Pause die Niederlage des SCS.

Im zweiten Spielabschnitt hatte Barßel dann auch wenig Mühe das Resultat über die Zeit zu bringen. Zwar besaß Sternbusch durchaus Möglichkeiten zu verkürzen, doch auch das blieb den Katron-Schützlingen vergönnt, und so blieb es letztlich bei der 0:3-Pleite.

Gehlenberg-Neuvrees – Lastrup 1:1 (1:0)
Bereits am Freitagabend hatte der FC Lastrup die Möglichkeit auf den 3. Platz vorzurücken – allerdings kamen die Roth-Schützlinge beim SV Gehlenberg-Neuvrees nicht über ein 1:1 (0:1)-Unentschieden hinaus.

Gastgeber Gehlenberg-Neuvrees konnte zunächst an die Leistung aus der Vorwoche anknüpfen, als man beim SV Bethen mit 4:1 gewinnen konnte. So bestimmten die Schützlinge von Georg Haskamp den ersten Durchgang und gingen mit einer 1:0-Führung in die Halbzeit, nach dem Sebastian Meyer (30.) für die Hausherren nach einer halben Stunde getroffen hatte.

Im zweiten Spielabschnitt hatte Gehlenberg zunächst weiterhin mehr vom Spiel, ohne allerdings die mögliche Vorentscheidung zu erzielen. So kam Lastrup in der Schlussphase nochmals stark auf, und in der 83. Minute sogar zum Ausgleichstreffer, für den sich Andreas Haker verantwortliche zeichnete.

Quelle: fuport.de – 23.03.2014

Schreibe einen Kommentar