SF Sevelten empfängt SC Sternbusch zum Derby

Erstellt von: | 19. November 2016

Kreis Cloppenburg (ls) – In der Kreisliga steigt am Sonntag zum Rückrundenauftakt das Saterlandderby zwischen dem SV BW Ramsloh und FC Sedelsberg. Dabei hat Gastgeber Ramsloh noch eine Rechnung aus dem Hinspiel zu begleichen, das der Tabellen-Vierte mit 2:3 verlor. Bereits am Freitagabend fand das Spitzenspiel und Verfolgerduell zwischen dem FC Lastrup (2.) und SV Molbergen (3.) statt. Am Ende teilten die Kontrahenten die Punkte und trennten sich 1:1 (0:0)-Unentschieden.

Dabei hatte es zunächst lange nach einer torlosen Punkteteilung ausgesehen. Erst in der Schlussphase fiel schließlich der Führungstreffer für die Hausherren, den Nils Vormbrocke in der 82. Minute erzielte.

Zum Sieg für Lastrup sollte dies allerdings nicht reichen, zumal die Gäste aus Molbergen in der 89. Minute doch noch mit dem Ausgleichstreffer zurückschlugen, für den sich Matthias Abornik verantwortlich zeichnete.

Ramsloh – Sedelsberg (So. 14:00 Uhr)
Der SV BW Ramsloh ist seit vier Spielen ungeschlagen. Nach drei Siegen in Folge musste sich der Tabellen-Vierte zuletzt gegen Peheim mit einem Remis begnügen (2:2). Unter der Woche im Kreispokals beim klassentieferen SV Viktoria Elisabethfehn stand es nach regulärer Spielzeit ebenfalls 2:2, im anschließende Elferschießen setzte sich Ramsloh dann aber mit 7:5 durch.

Der FC Sedelsberg spielte als Aufsteiger eine gute Vorrunde und belegt mit 20 Punkten aktuell den 7. Platz. Damit holte der FCS auch nur sechs Punkte weniger als die Ramsloher. Letzte Woche kam Sedelsberg zu einem 2:1-Erfolg beim SF Sevelten.

Bethen – Cappeln (Sa. 14:00 Uhr)
Das Schlusslicht vom SV Bethen ist daheim noch ohne Sieg – so setzte es auf eigenem Platz bisher sechs Niederlagen und ein Remis. Der Rückstand auf rettende Ufer beträgt bereits sechs Punkte.

Der SV Cappeln beendete letzte Woche Durststrecke von sechs sieglosen Spielen und gewann beim SV Petersdorf mit 3:2, für den es die erst zweite Saison-Niederlage war. Das Hinspiel gegen Bethen hatte Cappeln daheim mit 1:0 gewinnen können.

Essen II – Nikolausdorf (So. 12:15 Uhr)
Der BV Essen II kassierte zuletzt zwei Niederlagen. Davor war der Tabellen-Elfte immerhin fünfmal in Folge ungeschlagen geblieben und hatte zwei Siege und drei Remis eingefahren. Das Hinspiel in Nikolausdorf war unterdessen mit 1:4 verloren gegangen.

Der SV Nikolasudorf spielte als Aufsteiger eine starke Hinrunde und belegt derzeit den 5. Platz. Allerdings wartet Nikolausdorf mittlerweile seit vier Spielen auf einen Dreier. Zuletzt war der SVN gleich dreimal in Folge auswärts im Einsatz, und holte daraus nur einen Zähler. Letzte Woche verlor man das Aufsteigerduell beim SV Strücklingen mit 0:2.

Harkebrügge – Bösel (So. 14:00 Uhr)
Der SV Harkerügge konnte letzte Woche einen wichtigen Sieg im Kellerduell beim SV Bethen (6:2) landen. Der Rückstand aufs rettende Ufer beträgt nur noch einen Punkt. Daheim wartet der Vorletzte, nach drei Niederlagen und einem Remis, allerdings seit vier Spielen auf einen Dreier.

Der SV Bösel konnte auch nur eins der letzten fünf Spiele gewinnen, das allerdings beim Spitzenreiter SV Petersdorf (2:1). Im letzten Spiel vor zwei Wochen setzte es dann gegen das Schlusslicht vom SV Bethen eine 0:2-Niederlage. Das Hinspiel gegen Harkebrügge gewann Bösel dank zweier später Treffer mit 2:1.

Sevelten – Sternbusch (So. 14:00 Uhr)
Zum Nachbarderby und Kellerduell stehen sich am Sonntag der SF Sevelten und SC Sternbusch gegenüber. Sevelten ist aktuell Neunter mit 18 Punkten – Sternbusch belegt Platz 12 mit 15 Punkten. Nach zwei Siegen in Folge musste der SFS letzte Woche eine 1:2-Heimniederlage gegen den FC Sedelsberg einstecken.

Der SC Sternbusch kassierte zuletzt beim FC Lastrup eine 1:3-Niederlage, was bereits die sechste Niederlage im neunten Auswärtsspiel war. Den bisher einzigen Sieg auf des Gegners Platz gab’s ebenfalls in einem Derby – am 6. Spieltag in Cappeln (2:1). Das Hinspiel gegen den SFS hatte Sternbusch mit 1:0 gewonnen.

Petersdorf – Peheim (So. 14:00 Uhr)
Nach der zweiten Saison-Niederlage am letzten Wochenende gegen den SV Cappeln (2:3), will der SV Petersdorf im Heimspiel gegen den SV Peheim Wiedergutmachung betreiben. Der Vorsprung auf Platz 2 beträgt immer noch sechs Punkte. Das Hinspiel hatte Petersdorf mit 4:2 gewonnen.

Der SV Peheim konnte nach drei Niederlagen letzte Woche immerhin einen Teilerfolg verbuchen, und beim SV BW Ramsloh einen Punkt mitnehmen (2:2). Allerdings verspielte der Tabellen-Dreizehnte dabei eine 2:0-Führung. Mittlerweile haben die Peheimer nur noch einen Punkt Vorsprung auf die Abstiegsränge.

Alle Spiele im Überblick:
Bethen – Cappeln (Samstag, 14:00 Uhr), Essen II – Nikolausdorf (Sonntag, 12:15 Uhr), Harkebrügge – Bösel, Sevelten – Sternbusch, Ramsloh – Sedelsberg, Petersdorf – Peheim (Alle Sonntag, 14:00 Uhr).

Quelle: fuport.de – 19.11.2016

Schreibe einen Kommentar