SF Sevelten gastiert am Sonntag beim SV Peheim

Erstellt von: | 5. November 2016

Kreis Cloppenburg (ls) – In der Kreisliga gehen am Samstag zwei Partien über die Bühne. So empfängt der SV Cappeln den SV BW Ramsloh sowie der Tabellenführer vom SV Petersdorf beim SV Harkebrügge gastiert. Am Sonntag folgen dann die übrigen vier Spiele. Bereits am Freitagabend konnte der SV Molbergen einen klaren 5:0 (2:0)-Erfolg gegen den SV Strücklingen landen, und damit zunächst auf den 2. Platz vorrücken. Strücklingen bleibt derweil Zwölfter.

Die Gäste aus Strücklingen erwischten in Molbergen alles andere als einen Start nach Maß. Nach gerade einmal elf Minuten lagen die Gäste bereits mit 0:2 in Rückstand. So hatte Michael Stjopkin die Hausherren in der 10. Minute in Führung geschossen, und Robin Budde (11.) nur 60 Sekunden später den zweiten Molberger Treffer folgen lassen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit schlugen die Hausherren erneut frühzeitig zu und Matthias Abornik (51.) baute den Vorsprung weiter aus. Als Michael Stjopkin dann in der 73. Minute auch noch seinen Doppelpack perfekt machte und auf 4:0 erhöhte, war die Partie gelaufen.

Den Schlusspunkt setzte Molbergen schließlich drei Minuten vor Spielende durch Robin Budde (87.), der damit ebenfalls einen Doppelpack schnürte.

Cappeln – Ramsloh (Sa. 14:00 Uhr)
Der SV Cappeln watet seit fünf Spielen auf einen Dreier. Nach drei Remis in Folge verlor der Tabellen-Achte am letzten Wochenende das Gemeindederby beim SF Sevelten mit 0:3. Daheim konnte Cappeln lediglich am 1. Spieltag einen Sieg laden, anschließend setzte es drei Niederlagen. Die beiden letzten Heimspiele gegen Strücklingen (1:1) und Lastrup (2:2) endeten jeweils mit einer Punkteteilung.

Die Kicker des SV BW Ramsloh konnten zuletzt zwei Siege am Stück verbuchen, und sprangen am letzten Wochenende nach einem 1:0-Erfolg gegen den SV Harkebrügge auf den 2. Platz. Auswärts war Ramsloh zunächst mit drei Niederlagen gestartet, die beiden letzten Spiele in Bethen (1:0) und Sevelten (3:0) konnten dann gewonnen werden.

Harkebrügge – Petersdorf (Sa. 16:00 Uhr)
Mit Blick auf die Tabelle scheint das Auswärtsspiel des SV Petersdorf beim SV Harkebrügge eine klare Angelegenheit zu sein. Allerdings dürfte es kein einfaches Spiel für den Spitzenreiter aus Petersdorf werden, der nach zehn Siegen und einem Remis aus den ersten 12 Spielen die Tabelle souverän anführt. Auswärts ist der SVP noch ungeschlagen und fuhr bisher fünf Siege und ein Remis ein.

Der SV Harkebrügge wartet dagegen seit vier Spielen auf einen Dreier, aus denen lediglich ein Punkt geholt wurde. Letzte Woche setzte es eine 0:1-Niederlage in Ramsloh, nach dem im letzten Heimspiel gegen den SF Sevelten immerhin ein Punkt ergattert wurde (2:2).

Bösel – Bethen (So. 14:00 Uhr)
Der SV Bösel verlor nur eins der letzten sieben Spiele und holte drei Remis und drei Siege. Vor drei Wochen brachte Bösel dem SV Petersdorf (2:1) die erste Saison-Niederlage bei. Anschließend folgte ein 1:1-Unentschieden gegen den SV Nikolausdorf, letzte Woche hatte der Tabellen-Sechste dann spielfrei..

Der SV Bethen ziert indes abgeschlagen das Tabellenende und hat bereits einen Rückstand von fünf Punkten zum vorliegenden SV Harkebrügge. Vor drei Wochen beim SF Sevelten konnten die Bether ihren ersten Saison-Sieg überhaupt landen (3:1), anschließend folgten wiederum zwei Niederlagen gegen Ramsloh (0:1) und in Petersdorf (5:2).

Sternbusch – Essen II (So. 14:00 Uhr)
Der SC Sternbusch belegt zurzeit den 13. Platz, hat aber nur drei Punkte Rückstand auf den Tabellen-Neunten vom BV Essen II. Sternbusch wartet seit fünf Spielen auf einen Dreier – nach zwei torlosen Unentschieden hatte es am vergangenen Wochenende eine 2:3-Niederlage beim SV Strücklingen gesetzt.

Der BV Essen II befindet sich dagegen in guter Form, und ist seit fünf Spielen ungeschlagen. Daraus sprangen zwei Siege, die beide auswärts eingefahren wurden, und drei Remis heraus. So wie letzte Woche im Heimspiel gegen den FC Sedelsberg (3:3).

Sedelsberg – Lastrup (So. 14:00 Uhr)
Zum Topspiel des Spieltages stehen sich am Sonntag der FC Sedelsberg (7.) und FC Lastrup (4.) gegenüber. Sedelsberg ist heimstark und konnte bisher fünf von sechs Heimspielen gewinnen, lediglich gegen den SV Nikolausdorf (1:5) hatte es im Duell zweiter Aufsteiger eine Niederlage gesetzt. Im letzten Heimspiel gegen einen weiteren Aufsteiger, dem SV Strücklingen, wurde indes der höchste Saison-Sieg eingefahren (7:0).

Der FC Lastrup reist allerdings auch mit viel Selbstvertrauen an, nach vier ungeschlagenen Spielen in Folge. Dabei sprangen drei Siege heraus, lediglich im letzten Auswärtsspiel beim SV Cappeln (2:2) vor zwei musste sich der FCL mit einer Punkteteilung begnügen.

Peheim – Sevelten (So. 14:00 Uhr)
Zum Duell zweier Tabellennachbarn stehen sich am Sonntag der SV Peheim (11.) und SF Sevelten (10.) gegenüber. Die Sportfreunde aus Sevelten zogen letzte Woche an Peheim vorbei, und weisen nun einen Punkt mehr auf. Nach zuvor sechs sieglosen Spielen konnte der SFS einen 3:0-Derbysieg gegen den SV Cappeln landen. Auswärts konnten Sevelten erst ein Spiel gewinnen, zweimal sprang ein Unentschieden heraus gegenüber drei Niederlage.

Der SV Peheim kassierte am letzten Wochenende beim FC Lastrup (1:4) die zweite Niederlage in Folge. Daheim konnte Peheim auch erst eins von fünf Spielen gewinnen, was vor sechs Wochen gegen den SV Molbergen (2:1) gelang.

Alle Spiele im Überblick:
Cappeln – Ramsloh (Samstag, 14:00 Uhr), Harkebrügge – Petersdorf (Samstag, 16:00 Uhr), Peheim – Sevelten, Sedelsberg – Lastrup, Sternbusch – Essen II, Bösel – Bethen (Alle Sonntag, 14:00 Uhr)

 

Quelle: fuport.de – 05.11.2016

Schreibe einen Kommentar