SF Sevelten gewinnt eigenes Hallenturnier

Erstellt von: | 1. Januar 2016
Die diesjährigen Finalisten vom SF Sevelten (violett) und SV DJK Elsten (schwarz-rot) nach dem Finale. Zuvor hatte Sevelten das eigene Turnier durch einen 3:2-Finalsieg gegen den Lokalrivalen aus Elsten gewonnen.

Die diesjährigen Finalisten vom SF Sevelten (violett) und SV DJK Elsten (schwarz-rot) nach dem Finale. Zuvor hatte Sevelten das eigene Turnier durch einen 3:2-Finalsieg gegen den Lokalrivalen aus Elsten gewonnen.

Sevelten/Cappeln (ls) – Die Sportfreunde Sevelten haben am Mittwochabend ihr eigenes Hallenturnier in der Sporthalle Cappeln gewonnen. Vor einer gut besuchten Kulisse sicherte sich der Gastgeber die Siegertrophäe durch einen 3:2-Finalsieg gegen den SV DJK Elsten. Den dritten Rang belegte Vorjahresssieger SC Sternbusch, der das Penaltyschießen gegen den SV Bethen mit 1:0 gewinnen konnte.

In der Gruppe A setzte der spätere Gruppensieger vom SV DJK Elsten gleich im ersten Spiel ein Ausrufezeichen und bezwang die U23 des BV Cloppenburg mit 1:0. Ohnehin war es nicht der Tag der BVC’er, die im Vorjahr noch ins Finale eingezogen waren. So reichte es in den weiteren Spielen lediglich zu einem Sieg (3:0 gegen Sevelten II) und einem Remis (1:1 gegen Bethen), der am Ende Platz 4 in der Gruppe und damit das frühe Aus bedeutete.

Den 2. Platz schnappte sich der SV Bethen vorm punktgleichen SV Bevern II. Letztlich hatte Bethen die Nase nur vorn und zog ins Halbfinale ein, weil der direkte Vergleich gegen Bevern mit 2:0 gewonnen wurde. Der Außenseiter aus Bevern lieferte in seiner Gruppe dennoch eine starke Vorstellung ab, und düpierte zum Abschluss nochmals die U23 des BVC (3:1).

Spannende Duelle lieferten sich die Kontrahenten auch in Gruppe B, wo sich der SF Sevelten den Gruppensieg vorm SC Sternbusch sicherte. Der SFS startete mit einem knappen 1:0-Derbysieg gegen den SV Cappeln. Es folgten Siege gegen den SV Nikolausdorf (6:0) und SV Emstek (3:0). Lediglich im Duell mit dem SC Sternbusch kam der SFS nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus.

Der SCS ließ zudem zwei weitere Zähler gegen den SV Emstek (1:1) liegen, schnappte sich am Ende mit acht Punkten aber dennoch den 2. Platz der Gruppe B. Diesen machte Sternbusch allerdings erst im letzten Gruppenspiel durch einen 2:0-Erfolg gegen den SV Cappeln perfekt. Für Cappeln, Emstek sowie dem SV Nikolausdorf war somit nach der Vorrunde Schluss.

Im ersten Halbfinale traf der SC Sternbusch dann auf den SV DJK Elsten. Nach spannenden zehn Minuten stand schließlich Elsten als erster Finalist fest, denen ein einziger Treffer reichte, um das Duell mit 1:0 für sich zu entscheiden. Im zweiten Halbfinale zwischen dem SF Sevelten und SV Bethen ging es nicht ganz so spannend zu, in dem die Sportfreunde am Ende mit 2:0 triumphierten.

Für Bethen ging es im Anschluss daran mit dem Penaltyschießen um den 3. Platz gegen den SC Sternbusch weiter. Dort standen vor allem die Torsteher beider Mannschaften im Mittelpunkt – so scheiterten die ersten vier Schützen beider Teams jeweils am gegnerischen Keeper. Im fünften Versuch setzte Bethen die Kugel dann übers Tor, während Sternbuschs Schütze ins Schwarze traf, und damit den 3. Platz perfekt machte.

Johann Kalwa nimmt den Siegerpott für den Turniersieger SF Sevelten in Empfang.

Johann Kalwa nimmt den Siegerpott für den Turniersieger SF Sevelten in Empfang.

Das Finale zwischen dem SF Sevelten und SV DJK Elsten hatte noch gar nicht richtig begonnen, das war es im Grunde auch schon entschieden. Bei den Sportfreunden war in den ersten Minuten beinahe jeder Schuss ein Treffer. So legte der SFS nach nur drei Minuten bereits eine 3:0-Führung vor. Pattrick Peci hatte den Anfang gemacht, dem Matthias Scheper und Oliver Kämmerer schnell zwei weitere Treffer folgen ließen.

Elsten gab sich aber noch nicht geschlagen, und konnte schließlich kurz vor Spielende durch Dennis Heckmann auf 1:3 verkürzen. Als Dirk Lübbehüsen kurz danach auch noch per Gewaltschuss das 2:3 gelang, waren allerdings nur noch wenige Sekunden zu spielen. Sevelten spielte anschließend die Zeit runter, und konnte sich somit am Ende über den Turniersieg freuen.

Vorrunde Gruppe A
Elsten – Cloppenburg U23 1:0
Sevelten II – Bethen 1:2
Bevern II – Elsten 1:1
Cloppenburg U23 – Sevelten II 3:0
Bethen – Bevern II 2:0
Elsten – Sevelten II 2:0
Cloppenburg U23 – Bethen 1:1
Sevelten II – Bevern II 0:1
Elsten – Bethen 1:0
Cloppenburg U23 – Bevern II 1:3

1. Elsten 5:1 – 10
2. Bethen 5:3 – 7
3. Bevern II 5:4 – 7
4. Cloppenburg U23 5:5 – 4
5. Sevelten II 1:8 – 0

Vorrunde Gruppe B
Cappeln – Sevelten 0:1
Nikolausdorf – Sternbusch 0:1
Emstek – Cappeln 0:1
Sevelten – Nikolausdorf 6:0
Sternbusch – Emstek 1:1
Cappeln – Nikolausdorf 3:3
Sevelten – Sternbusch 1:1
Nikolausdorf – Emstek 1:3
Cappeln – Sternbusch 0:2
Sevelten – Emstek 3:0

1. Sevelten 11:1 – 10
2. Sternbusch 5:2 – 8
3. Cappeln 4:6 – 4
4. Emstek 4:6 – 4
5. Nikolausdorf 4:13 – 1

Halbfinale
Elsten – Sternbusch 1:0
Sevelten – Bethen 2:0

Penaltyschießen um Platz 3.
Sternbusch – Bethen 1:0

Finale
Elsten – Sevelten 2:3

Quelle: fuport.de – 01.01.2016

Ein Eintrag in “SF Sevelten gewinnt eigenes Hallenturnier

  1. Pingback: viagra online

Schreibe einen Kommentar