SF Sevelten gewinnt Kellerduell beim BV Essen II

Erstellt von: | 20. März 2017

Kreis Cloppenburg (ls) – In der Kreisliga haben die Kicker des FC Lastrup am Samstag vorläufig die Tabellenführung übernommen. Durch einen 4:1 (2:0)-Erfolg beim SV Bösel übernahm Lastrup diese vom SV Petersdorf, der damit nun zwei Punkte Rückstand aufweist. Allerdings hatte Petersdorf auch spielfrei und mittlerweile zwei Spiele weniger absolviert, als Konkurrent Lastrup.

Die Gäste aus Lastrup waren am Samstag in Bösel schon frühzeitig auf die Siegerstraße eingebogen. So legten Felix Jakoby (8.) und Christian Koop (10.) bereits nach zehn Minuten eine 2:0-Führung vor.

Als Felix Jakoby (49.) dann kurz nach Beginn der zweiten Hälfte per verwandelten Strafstoß seinen Doppelpack perfekt machte und damit auch noch das 3:0 nachlegte, war die Partie gelaufen.

Die Hausherren steckten zwar nie auf, kamen letztlich aber erst fünf Minuten vor Spielende zum Anschlusstreffer, für den sich Tobias Böckmann (85.) verantwortlich zeichnete. Den Schlusspunkt zum 4:1-Endstand setzen indes die Lastruper in der Schlussminute durch Piotr Michal Matyja (90.).

Nikolausdorf – Bethen 1:3 (1:3)
Einen wichtigen Dreier konnte der SV Bethen zum Auftakt beim SV Nikolausdorf mitnehmen. Das Schlusslicht setzte sich mit 3:1 (3:1) durch und verkürzte den Rückstand auf’s rettende Ufer auf sechs Punkte.

Die Treffer waren allesamt im ersten Durchgang gefallen. Ein Doppelschlag von Philipp-Dustin Miegel (13.) und Tobias Luker (16.) sorgte zunächst für eine 2:0-Führung der Gäste aus Bethen.

Fünf Minuten später konnte Christian Timmerevers (21.) auf Seiten der Gäste zwar verkürzen, doch wiederum nur zwölf Minuten darauf traf Torsten Wiemann (33.) zum 3:1 und stellte damit den alten Abstand wieder her.

Die Hausherren waren auch im zweiten Durchgang um den Anschlusstreffer bemüht, der trotz einiger Möglichkeiten allerdings nicht mehr fallen sollte. So konnte Bethen letztlich drei wichtige Zähler im Abstiegskampf mit auf die Heimreise nehmen.

Molbergen – Harkebrügge 3:1 (0:0)
Gut erholt von der Pokal-Niederlage am vergangenen Mittwoch gegen den SV Petersdorf (0:1), zeigte sich am Sonntag der SV Molbergen. Vor eigenem Anhang wurde der SV Harkebrügge mit 3:1 (0:0) bezwungen, womit sich der SVM auf den 3. Platz schob.

Nach torloser erster Halbzeit erwischte Molbergen einen perfekten Start in den zweiten Durchgang. Nach gerade einmal fünf Minuten sorgte Rudolf Wilzer (50.) für die Führung der Hausherren. Die hatte dann zwanzig Minuten Bestand, bis Piotr Dziuba in der 71. Minute für die Gäste aus Harkebrügge zum 1:1 traf.

In den Schlussminuten wurde es turbulent. In der 89. Minute ließ SVM-Spielertrainer Jürgen Stjopkin seine Elf jubeln, als er zur erneuten Führung traf. In der Nachspielzeit bekamen die Hausherren dann auch noch einen Strafstoß zugesprochen, den Martin Langlitz (90.+2) zum 3:1-Endstand verwandelte. Zudem holte sich Harkebrügges Pawel Grocholski (90.+2) noch die Ampelkarte wegen Meckerns ab.

Sedelsberg – Peheim 3:1 (2:1)
Den ersten Dreier im dritten Spiel nach der Winterpause konnte am Sonntag der FC Sedelsberg ergattern. Vor eigenem Anhang bezwang der Aufsteiger den SV Peheim mit 3:1 (2:1). Peheim rutschte durch die Niederlage auf vorletzten Platz ab.

Die Gäste aus Peheim kamen zunächst besser ins Spiel und gingen in der 21. Minute durch einen verwandelten Foulelfmeter von Andreas Cordes in Führung. Doch die Hausherren hatten schon fünf Minuten später die passende Antwort parat und kamen durch Dirk Meemken (26.) zum schnellen Ausgleich.

Wiederum nur 60 Sekunden später zappelte der Ball erneut im Netz der Gäste – Dennis Höhne (27.) hatte für den FCS zum 2:1 getroffen, und damit die Partie gedreht.

Anschließend mussten sich die Hausherren allerdings eine ganze Weile gedulden, ehe der erste Dreier in 2017 in trockenen Tüchern war. Trotz einiger guter Möglichkeiten traf Sven Janssen (82.) erst acht Minuten vor Spielende zum vorentscheidenden 3:1.

Essen II – Sevelten 0:1 (0:0)
Die Kicker des BV Essen II haben am Sonntag das Kellerduell gegen den SF Sevelten knapp mit 0:1 (0:0) verloren. In der Tabelle musste Essen die Sportfreunde vorbeiziehen lassen, die vom vorletzten auf den 9. Platz sprangen, und nun einen Vorsprung von drei Punkten zum BVE aufweisen.

In der von vielen Zweikämpfen geprägten Partie blieben Chancen weitgehend Mangelware. So resultierte der Siegtreffer der Gäste auch nach einem Fehler der Essener, den Fatih-Devrim Uzunhasanoglu (75.) eine Viertelstunde vor Spielende mit dem 1:0 bestrafte. Essen rannte anschließend zwar nochmals vehement an, konnte die Niederlage aber nicht mehr verhindern.

 

Quelle: fuport.de – 20.03.2017

Schreibe einen Kommentar