SF Sevelten verliert beim SV Bösel

Erstellt von: | 4. April 2017

Kreis Cloppenburg (ls) – In der Kreisliga hat der SV Petersdorf den nächsten Rückschlag im Titelrennen hinnehmen müssen. Beim abstiegsbedrohten BV Essen II setzte es am Sonntag eine 2:3 (1:1)-Niederlage. Bereits am Samstag konnte der SV Molbergen das Nachbarderby gegen den SV Peheim klar mit 3:0 (1:0) gewinnen und damit vorbei an Petersdorf auf den 2. Platz springen. Peheim wartet nach der dritten Niederlage in Folge weiter auf die ersten Punkte in 2017 und bleibt Vorletzter.

Nach einer Viertelstunde gerieten die Gäste bereits in Rückstand – Johannes Bruns (17.) hatte zur frühen Molberger-Führung getroffen. Anschließend blieben die Hausherren am Drücker.

Als Rudolf Wilzer (63.) nach gut einer Stunde auf 2:0 erhöhte, waren die Molberger vollends auf Siegkurs. Für den dritten Treffer der Hausherren zeichnete sich schließlich Michael Stjopkin (83.) acht Minuten vor Spielende verantwortlich.

Essen II – Petersdorf 3:2 (1:1)
In einer abwechslungsreichen Partie bracht Daniel Palmer die Hausherren bereits in der 7. Minute in Führung. Nur 120 Sekunden später zappelte der Ball jedoch im eigenen Netz – Timo Schlarmann (9.) hatte die schnelle Antwort der Gäste aus Petersdorf parat.

Nach einer Viertelstunde hatte Essen die erneute Führung auf dem Fuß, allerdings scheiterte Florian Engelberg mit einem Foulelfmeter an SVP-Schlussmann Stefan Steinmetzger. Nach dem Seitenwechsel sorgte Pascal Otten (59.) nach knapp einer Stunde dann aber doch für die abermalige Führung der Essener.

Kurz darauf schwächte sich Petersdorf mit einer Ampelkarte gegen Mateusz Damian Nowak (60.) selbst. In der 72. Minute folgte der nächste Rückschlag für die Gäste, in Form einer zweiten Ampelkarte gegen Timo Schlarmann (72.).

Dennoch sorgte Michael Emken in der 78. Minute für den 2:2-Ausgleich. In der Schlussphase konnte Essen die doppele Überzahl dann aber doch ausnutzen. So machte Florian Engelberg in der 83. Minute das 3:2 und schoss den BVE damit zum Heimsieg.

Strücklingen – Bethen 1:0 (0:0)
Im Pokal gewann Bethen vor knapp drei Wochen noch mit 1:0 beim SV Strücklingen – im Ligaalltag nahm der SVS nun Revanche, behielt diesmal seinerseits mit 1:0 (0:0) die Oberhand und fuhr damit drei wichtige Punkte gegen den Abstieg ein. Für Bethen beträgt der Rückstand aufs rettende Ufer wieder neun Punkte, zumal auch Essen dreifach punktete.

Die Kontrahenten lieferten sich eine ausgeglichene Partie, in der Kampf im Vordergrund stand. Chancen blieben Mangelware, und so hatte lange ein torloses 0:0 Bestand.

In der 71. Minute war’s dann soweit und Andre Sick erzielte den 1:0-Siegtreffer für die Hausherren. Zumal alles Anrennen der Gäste aus Bethen im Anschluss nichts mehr einbrachte.

Bösel – Sevelten 1:0 (0:0)
Ein später Treffer sorgte am Sonntag für einen 1:0 (0:0)-Heimerfolg des SV Bösel gegen den SF Sevelten. Die Hausherren hatten zwar mehr vom Spiel, Möglichkeiten erspielten sie sich allerdings nur selten. Aber auch die Gäste aus Sevelten, die aus einer gesicherten Deckung heraus agierten, kamen kaum zu Gelegenheiten.

So mussten sich die Zuschauer lange bis zum Tor des Tages gedulden. In der 78. Minute war es schließlich Tim Runden, der zum entscheidenden 1:0 einnetzte. Sevelten drängte in der Schlussphase zwar auf den Ausgleich, doch Bösel brachte den knappen Vorsprung letztlich über die Zeit.

Nikolausdorf – Cappeln 1:2 (0:2)
Weiter auf den ersten Dreier nach der Winterpause müssen die Kicker des SV Nikolausdorf warten. Im Heimspiel gegen den SV Cappeln setzte es am Sonntag eine 1:2 (0:2)-Niederlage.

Die Gäste aus Cappeln hatten zunächst mehr vom Spiel. Die frühe Führung durch Linus Funke (11.) ging daher in Ordnung. Erst mit zunehmender Spieldauer kamen die Hausherren besser rein, die dennoch in der 37. Minute das 0:2 hinnehmen mussten – erneut war Linus Funke der Torschütze.

Nach dem Seitenwechsel drängte Nikolausdorf auf den Anschlusstreffer. In der 70. Minute war es schließlich Daniel Schumacher, der einen Freistoß direkt zum 1:2 versenkte. Mehr ließen die Gäste allerdings nicht zu und nahmen so am Ende die drei Punkte mit nach Cappeln.

Sternbusch – Sedelsberg 3:3 (2:2)
Auch im dritten Spiel nach der Winterpause blieb der SC Sternbusch ungeschlagen. Nach zwei Siegen musste sich der Tabellen-Neunte auf eigenem Platz gegen den FC Sedelsberg mit einem 3:3 (2:2)-Unentschieden begnügen.

Den Auftakt in die torreiche Partie machte Jonas Ortmann (17.) nach gut einer Viertelstunde mit der Führung für die Hausherren. Danach waren jedoch die Gäste aus Sedelsberg am Drücker – Niko Remesch (30.), per verwandelten Strafstoß, und Jens Thien (36.) machten aus dem Rückstand eine 2:1-Führung.

Noch vor der Pause konnte Sternbusch allerdings zurückschlagen, und durch Martin Fietz (39.) das 2:2 erzielen. Im zweiten Durchgang gingen die Gäste in der 57. Minute durch Jens Thien erneut in Führung.

Vier Minuten später leistete sich Vitali Schlegel (61.) eine Notbremse und handelte sich dafür die rote Karte ein. Den fälligen Elfer verwandelte Faris-Orhan Giebert (61.) zum abermaligen Ausgleich für den SCS. Da im Anschluss keine weiteren Tore mehr fielen, blieb’s am Ende bei der Punkteteilung.

Quelle: fuport.de – 03.04.2017

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.