SF Sevelten verliert Heimspiel gegen SV Bethen

Erstellt von: | 17. Oktober 2016

Kreis Cloppenburg (ls) – Die Fußballer des SV Petersdorf haben am Sonntag das Spitzenspiel beim SV BW Ramsloh mit 2:1 (1:0) gewonnen, und durch den vierten Sieg in Folge die Tabellenführung weiter gefestigt. Die Verfolger mussten zudem Punkte lassen. So unterlag der SV Bösel dem SV Molbergen mit 0:3 (0:1), und der SV Nikolausdorf kam daheim gegen den SC Sternbusch nicht über in torloses 0:0-Unentschieden hinaus.

Wie bereits eine Woche zuvor gegen den SV Molbergen (0:0) wusste der SCS mit einer kompakten Defensive zu überzeugen, und ließ erneut keinen Gegentreffer zu. Da allerdings auch kein eigener Treffer gelang, stand am Ende abermals ein 0:0-Unentschieden.

Die Hausherren mussten allerdings über eine Stunde in Unterzahl agieren. So hatte Niklas Heuermann bereits in der 25. Minute nach einer Notbremse glatt Rot gesehen. Trotz Überzahl konnte Sternbusch den Abwehrriegel der Nikolausdorfer in der Folgezeit jedoch nicht knacken.

Die Hausherren verzeichneten sogar die besseren Möglichkeiten. Am Ende konnten die Sternbuscher über den Punktgewinn froh sein, zumal Christian Timmerevers nach einem Konter in der Schlussphase nur den Pfosten getroffen hatte (84.).

Ramsloh – Petersdorf 1:2 (0:1)
Die Anfangsphase in dem Spitzenspiel gehörte den Gästen aus Petersdorf, die schon früh durch Mathias Bastek (13.) in Führung gegangen waren. Ramsloh kam mit zunehmender Dauer besser ins Spiel, und hatte noch vor der Pause gute Möglichkeiten auf den Ausgleich, aber kein Glück im Abschluss.

Nach einer Stunde trafen dann erneut die Gäste. So war es wiederum Mathias Bastek (61.), der mit seinem zweiten Treffer das 2:0 erzielte. Die Hausherren blieben allerdings im Spiel, zumal Daniel Niemann in der 72. Minute der 1:2-Anschlusstreffer gelang. Zudem kassierte Waldemar Kowalczyk (74.) kurz darauf auch noch eine Ampelkarte, so dass Petersdorf die Schlussphase in Unterzahl bestreiten musste.

Ramsloh drängte fortan auf den Ausgleich, doch der wollte letztlich nicht mehr gelingen. So vereitelte SVP-Keeper Kevin Gründing dann auch die letzte gute Chance der Hausherren und es blieb beim knappen 2:1-Sieg des Tabellenführers aus Petersdorf.

Bösel – Molbergen 0:3 (0:1)
Der SV Molbergen hat das Verfolgerduell beim SV Bösel mit 3:0 (1:0) gewonnen, und ist damit vorbei an Bösel auf Platz 4 vorgerückt. Beide weisen nun 17 Punkte auf.

Zunächst lieferten sich die Kontrahenten ein Duell auf Augenhöhe. Nach der Führung durch einen verwandelten Foulelfmeter von Matthias Abornik (27.) übernahmen die Gäste allerdings das Geschehen. Dennoch hätte Bösel noch vor der Pause zum Ausgleich kommen können, Tim Runden scheiterte jedoch mit einem Foulelfmeter an SVM-Schlussmann Jonas Möller (40.).

Die Gäste blieben nach dem Seitenwechsel am Drücker, und erhöhten schließlich nach gut einer Stunde durch Johannes Bruns (62.) auf 2:0. Als Johanns Bruns dann in er 75. Minute seinen Doppelpack zum 3:0 perfekt machte, war die Partie gelaufen.

Sevelten – Bethen 1:3 (0:1)
Durchatmen beim SV Bethen. Das Schlusslicht konnte am Sonntag beim SF Sevelten im zehnten Versuch endlich den ersten Saison-Sieg landen. Am Ende stand ein verdientes 3:1 (1:0). Damit bleibt Bethen zwar Letzter, konnte den Rückstand auf die Konkurrenz aber auf vier Punkte verkürzen.

Die Kontrahenten lieferten sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel, in dem beide Seiten zu guten Möglichkeiten kamen. Nach einer halben Stunde hatten die Gäste dann die große Chance, doch Timo Lübbe (30.) scheiterte mit einem Foulelfmeter an SFS-Schlussmann Jonas Wienholt.

Bethen ließ sich davon jedoch nicht schocken und kam noch vor der Pause zum Führungstreffer, für den sich schließlich Thorben Klüesner (40.) nach einem Eckball verantwortlich zeichnete.

Nach dem Seitenwechsel legten die Gäste dann frühzeitig das 2:0 – in der 54. Minute war es Alxander Lindt der auf 2:0 erhöhte. Als Adzija Taci dann in der 67. Minute auch noch das 3:0 nachlegte, war der erste Saison-Sieg Bethens unter Dach und Fach.

Daran änderte auch der Anschlusstreffer der Sportfreunde durch Patrick Peci (69. FE) zwei Minuten später nichts mehr, zumal die Gäste anschließend wieder alles im Griff hatten, und keinen weiteren Gegentreffer zuließen.

Lastrup – Harkebrügge 3:1 (2:0)
Den zweiten Sieg in Folge konnten am Samstag die Kicker des FC Lastrup im Heimspiel gegen den SV Harkebrügge landen, durch den die Hausherren auf den 3. Platz sprangen. Harkebrügge steckt derweil weiter im Tabellenkeller auf dem Drittletzten Platz fest.

Die Hausherren waren in der 21. Minute durch Jan Thölke in Führung gegangen. Drei Minuten später zappelte der Ball erneut im Netz der Gäste aus Harkebrügge – Felix Jakoby (24.) hatte zum 2:0 getroffen.

Die Gäste steckten allerdings nicht auf, und drängten im zweiten Durchgang auf den Anschlusstreffer. Nach etwas mehr als einer Stunde traf Dustin Villwock (68.) schließlich zum 1:2. Anschließend blieb Harkebrügge am Drücker, ohne jedoch den Ausgleichstreffer zu erzielen.

Zehn Minuten vor Spielende fiel dann die Vorentscheidung zugunsten der Hausherren. So war es Jan Thölke (80.), der mit seinem zweiten Treffer den 3:1-Endstand markierte.

Essen II – Cappeln 2:2 (1:0)
Die Kicker des SV Cappeln konnten am Freitagabend ein 2:2 (0:1)-Unentschieden beim BV Essen II ergattern. Dabei hatten die Hausherren zehn Minuten vor Spielende noch mit 2:0 geführt, ehe die Gäste aus Cappeln mit einem späten per Doppelschlag doch noch zum Ausgleich kamen.

Nach einer halben Stunde hatte Florian Engelberg (31.) die Hausherren mit 1:0 in Führung gebracht. In der Anfangsphase des zweiten Durchgangs legte Essen dann frühzeitig das 2:0 nach, für das sich Julian Kochanowski in der 55. Minute verantwortlich zeichnete.

Letztlich reichte der Vorsprung allerdings nicht. In der 80. Minute traf Alexander Döpke zum 1:2 und blies damit zur Schlussoffensive der Cappelner. Nur drei Minuten später war’s dann Linus Funke (83.), der zum 2:2 traf und damit für die späte Punkteteilung sorgte.

Strücklingen – Peheim 0:4 (0:1)
Im zweiten Freitagsspiel musste der SV Strücklingen eine letztlich deutliche 0:4 (0:1)-Pleite gegen den SV Peheim einstecken. Während Peheim damit auf den 8. Platz kletterte und nun 14 Punkte auf der Habenseite hat, bleibt der SVS Vorletzter mit 10 Punkten.

Die Gäste aus Peheim waren zunächst nach einer halben Stunde durch Michael Schrapper (31.) in Führung gegangen. Strücklingen ließ unterdessen einige gute Möglichkeiten liegen. Anschießend dauerte es dann bis zur 65. Minute, ehe Markus Schrapper auf 2:0 stellte.

120 Sekunden später war die Partie schließlich entschieden, als Andreas Cordes (67.) einen Strafstoß zum 3:0 versenkte. Den Schlusspunkt zum 4:0-Endstand setzte Tobias Bruns in der 88. Minute.

 

Quelle: fuport.de – 17.10.2016

Schreibe einen Kommentar