SF Sevelten verliert Verfolgerduell gegen SV Harkebrügge

Erstellt von: | 17. November 2015

Sevelten (ls) – In der Kreisliga konnten am 15. Spieltag gerade einmal zwei Partien ausgetragen werden. Die übrigen fünf Spiele waren aufgrund der schlechten Witterungsbedingungen abgesagt worden. Lediglich das Verfolgerduell des SF Sevelten gegen den SV Harkebrügge konnte wie geplant am Sonntag über die Bühne gehen. Mit den Wetterverhältnissen in Sevelten kam der kleine HSV allerdings deutlich besser klar, und gewann letztlich deutlich mit 4:1 (3:0). In der Tabelle zog Harkebrügge damit am SFS vorbei, und übernahm Platz 3.

Die Gäste aus Harkebrügge lieferten vor allem im ersten Spielabschnitt eine starke Leistung ab, und hatten deutlich mehr vom Spiel. So bestimmten die Gäste von Beginn an das Geschehen, die zudem von der frühen Führung durch Andreas Eirich (13.) profitierten. Hinzu kam, dass sich die Sportfreunde nur sechs Minuten später selbst schwächten – so sah Patrick Peci nach grobem Einsteigen in der 19. Minute glatt Rot.

Die Überzahl erstmals zu nutzen, wussten die spielstarken Gäste schließlich nach einer halben Stunde, als Lukasz Miklasinski (30.) zur Stelle war und zum 2:0 traf. Harkebrügge setzte weiter nach, und erzielte noch vor der Pause das vorentscheidende 3:0. Dafür hatte sich Piotr Dziuba in der 41. Minute verantwortlich gezeichnet.

Nach dem Seitenwechsel stemmten sich die Hausherren nochmals nach Kräften gegen die drohende Niederlage, konnte dem Spiel in Unterzahl jedoch keine Wende mehr geben. Zu souverän agierten die Harkebrügger.

In der Schlussphase verwandelte Andreas Langletz (83.) zwar noch einen Foulelfmeter und verkürzte damit auf 1:3, doch mehr ließen die Gäste letztlich nicht zu. Den Schlusspunkt setzte dann auch Harkebrügge – so markierte Alexander Heidt in der 90. Minute den 4:1-Endstand.

Tore:
0:1 Andreas Eirich (13.), 0:2 Lukasz Miklasinski (30.), 0:3 Piotr Dziuba (41.), 1:3 Andy Langletz (83. FE), 1:4 Alexaner Heidt (90.)

Aufstellung SFS:
Johann Kalwa – Andreas Langletz, Steffen Niehaus, Matthias Scheper, Andre Diek, Patrick Peci, Andreas Reimche, Benni Kretzschmar, Timm Fischer, Patrick Gorr, Oliver Kämmerer (46. Matthias Steting)

Rote Karte: Patrick Peci (19. grobes Foulspiel)

 

Quelle: fuport.de – 16.11.2015

Schreibe einen Kommentar