SF Sevelten zu Gast beim SV Petersdorf

Erstellt von: | 23. April 2016

Kreis Cloppenburg (ls) – Zum Auftakt des 26. Spieltages in der Kreisliga stehen sich am Freitagabend der FC Lastrup und SV Bösel gegenüber. Während Lastrup eine starke Rückrunde spielt, wartet Bösel mittlerweile seit sechs Spielen auf einen Punktgewinn, und ist bei sechs Punkten Vorsprung auf die Abstiegsränge noch nicht gerettet. Im Tabellekeller stehen am Sonntag der SV Gehlenberg-Neuvrees und SC Sternbusch vor schweren Auswärtsspielen. Zum direkten Duell stehen sich derweil der VfL Löningen und BV Essen II gegenüber.

Der BVE kann dann mit einem Sieg im Nachbarderby den Klassenerhalt so gut wie sicher machen. Dann hätten die Essener sieben Punkte Vorsprung auf den VfL, der diesen in noch vier verbleibenden Partien wettmachen müsste.

Folglich bräuchten auch die Löninger das Erfolgerlebnis, die aktuell nur vier Punkte überm Strich rangieren, und zudem ein Spiel mehr absolvierten als der SC Sternbusch. Nach der Winterpause konnte Löningen allerdings erst ein Spiel gewinnen – die letzten fünf Partien waren allesamt verloren gegangen. Im Nachholspiel beim FC Lastrup setzte es am vergangenen Mittwoch eine bittere 0:1-Niederlage.

Essen war am Mittwochabend ebenfalls im Einsatz und konnte das Heimspiel gegen den SV Harkebrügge letztlich mit 2:1 gewinnen, und das nach einer frühen gelb-roten Karte auch noch in Unterzahl. (Löningen – Essen II, So. 15:00 Uhr).

Lastrup – Bösel (Fr. 19:30 Uhr)
Wenn am Freitagabend der SV Bösel beim FC Lastrup vorstellig wird, wird nicht mehr Stefan Neldner auf der Trainerbank des SVB Platz nehmen. Die Verantwortlichen des SV Bösel zogen unter die Woche die Reißleine und trennten sich von Neldner.

Bösel kassierte zuletzt sechs Niederlagen in Folge, und steht derzeit nur sechs Punkte vor den Abstiegsrängen. Am vergangenen Wochenende setzte es eine deutliche 0:5-Heimpleite gegen den SV BW Ramsloh.

Der FC Lastrup überwinterte zwar auch im Tabellenkeller, spielte dann aber eine starke Rückrunde und ist mittlerweile Tabellen-Achter. Dabei musste Lastrup am vergangenen Wochenende beim SV Cappeln die erste Niederlage in 2016 einstecken. Am Mittwochabend im Nachholspiel und Derby gegen den VfL Löningen fand der FCL allerdings zurück in die Erfolgsspur (1:0).

Gehlenberg-Neuvrees – Thüle (So. 15:00 Uhr)
Auch wenn Thüle am letzten Wochenende einen großen Schritt Richtung Meisterschaft machte, gilt es nach dem 2:0-Erfolg bei der U23 des BV Cloppenburg nun im Auswärtsspiel beim Schlusslicht SV Gehlenberg-Neuvrees die Konzentration wieder hochzuhalten. Noch ist der SVT rechnerisch nicht durch.

In den vergangenen Wochen trat Thüle allerdings äußerst souverän auf und konnte die letzten fünf Spiele allesamt gewinnen. Zudem zog der Tabellenführer ins Kreispokal-Halbfinale ein, durch einen 2:1-Erfolg beim SV Strücklingen.

Der SV Gehlenberg-Neuvrees wird seinerseits alles geben, um die Punkte dennoch daheim zu behalten. Bei einer Niederlage sind es dann noch vier Spiele, in denen der SVG sechs Punkte aufholen müsste – vorausgesetzt, der VfL Löningen geht leer aus. Aus den letzten vier Spielen holte der SVG allerdings nur ein Pünktchen.

Ramsloh – Sternbusch (So. 15:00 Uhr)
Vor gerade einmal eineinhalb Wochen standen sich der SV BW Ramsloh und SC Sternbusch noch im Hinspiel gegenüber. Am Ende musste Gastgeber Sternbusch nach zuvor zwei Siegen eine 2:4-Niederlage einstecken. In den anschließenden Partien beim SV Thüle (2:4) und gegen den SV Molbergen (0:3) gab’s ebenfalls nichts zu holen, für den Vorletzten aus dem Sternbusch.

Der SV BW Ramsloh eilt dagegen seit Wochen von Sieg zu Sieg. Zuletzt machte der Tabellen-Vierte unter der Woche das Kreispokal-Halbfinale durch einen 2:0-Erfolg gegen den SV Petersdorf perfekt. In der Liga landete Ramsloh am vergangenen Wochenende beim SV Bösel (5:0) den sechsten Sieg in Folge.

Bethen – Harkebrügge (So. 15:00 Uhr)
Während der SV Bethen locker aufspielen kann, kämpft der SV Harkebrügge noch um den 2. Platz. Nach fünf Siegen musste Harkebrügge am letzten Wochenende allerdings einen Rückschlag beim BV Essen II verdauen (1:2)

Der Tabellen-Siebte aus Bethen fand derweil am vergangenen Wochenende nach drei sieglosen Spielen zurück in die Erfolgsspur, und setzte sich beim SV Gehlenberg-Neuvrees mit 2:1 durch.

Cloppenburg U23 – Cappeln (So. 15:00 Uhr)
Für die U23 des BV Cloppenburg gilt es nach der 0:2-Niederlage im Spitzenspiel gegen den SV Thüle den zweiten Platz abzusichern. Derzeit sind die BVC’er punktgleich mit dem SV Harkebrügge, haben aber noch zwei Nachholspiele in der Hinterhand. Dahinter lauert auch noch der SV BW Ramsloh, der eine bärenstarke Rückrunde spielt.

Der SV Cappeln dürfte seit dem letzten Wochenende den Klassenerhalt sicher haben, nach dem der SV Gehlenberg-Neuvrees mit 5:0 abgefertigt wurde. Dies war der zweite Heimsieg der Cappelner in Folge. Auswärts schlugen dagegen zuletzt allerdings fünf Niederlagen in Folge zu Buche.

Petersdorf – Sevelten (So. 15:00 Uhr)
Beide Mannschaften rangieren im Mittelfeld der Tabelle und können locker aufspielen. Aktuell ist der SV Petersdorf Tabellen-Neunter mit einem Rückstand von zwei Punkten zum SFS, der auf Platz 6 steht.

Beim Aufsteiger aus Petersdorf lief’s in den letzten Wochen nicht wirklich gut. Drei Niederlagen in der Liga folgte vor eineinhalb Wochen das Pokal-Aus gegen den SV Harkebrügge (2:4).

Die Sportfreunde aus Sevelten fanden indes am vergangenen Wochenende vor eigenen Anhang zurück in die Erfolgsspur und setzten sich gegen den VfL Löningen mit 4:0 durch. Eine Woche vorher hatte Sevelten bei der U23 des BV Cloppenburg ein 0:0 mitgenommen, nach zuvor zwei Niederlagen.

Alle Spiele im Überblick:
Lastrup – Bösel (Freitag, 19:30 Uhr), Cloppenburg U23 – Cappeln, Bethen – Harkebrügge, Ramsloh – Sternbusch, Gehlenberg-Neuvrees – Thüle, Löningen – Essen II, Petersdorf – Sevelten (Alle Sonntag, 15:00 Uhr).

Quelle: fuport.de – 22.04.2016

Schreibe einen Kommentar