Strücklinger Aufholjagd wirft SF Sevelten aus Bahn

Erstellt von: | 5. September 2016

Cloppenburg (NWZ) –  In der Fußball-Kreisliga hat der FC Sedelsberg erneut ein Heimspiel gewonnen. Der Aufsteiger bezwang bereits am Sonnabend den SV Cappeln 1:0 (0:0). Derweil gab es bei der am Freitagabend ausgerichteten Heimpartie des SV Molbergen gegen den SV Bethen (2:2) einen halbstündigen Flutlichtausfall.

FC Sedelsberg – SV Cappeln 1:0 (0:0). Zunächst waren die Cappelner besser. Jedoch scheiterte Linus Funke in der sechsten Minute an FCS-Torhüter Jan Hüninghake. Dann kam Sedelsberg stark auf, konnte die Riesenchance durch Dennis Reiners allerdings nicht nutzen (35.). In der zweiten Halbzeit blieb Sedelsberg am Drücker. Folgerichtig gelang Reiners nach einem Doppelpass mit Dennis Höhne das 1:0 (70.). Weitere FCS-Chancen durch Jan Eickhoff (80.) und Erik Zielke (88.) blieben ungenutzt.

Tor: 1:0 Reiners (70.).

Sr.: Walter Kaderhandt (Petersdorf); Sr.-A.: Lückmann.

SV Molbergen – SV Bethen 2:2 (0:0). In der zwölften Minute wurde es zappenduster im Waldeck Stadion, weil das Flutlicht ausgefallen war. Nach einer halben Stunde lief die Flutlichtanlage wieder. Die Bether hatten Feldvorteile, liefen allerdings in der zweiten Halbzeit in zwei Konter des SVM. Robin Budde (63.) und Johannes Bruns (69.) hatten getroffen. Doch auch die Gäste konterten erfolgreich. Dirk Middendorf (75.) und Daniel Middendorf (88.) sicherten den Gästen einen hochverdienten Punkt.

Tore: 1:0 Budde (63.), 2:0 Bruns (69.), 2:1 Dirk Middendorf (75.), 2:2 Daniel Middendorf (89.).

Sr.: Felix Börgerding (Bakum); Sr.-A.: Beuse, Meyer.

BV Essen II – FC Lastrup 2:3 (0:3). Die Essener lieferte in der ersten Halbzeit eine grottenschlechte Leistung ab. Dank des lupenreinen Hattricks von Felix Jakoby (6., 18., 33.) hieß es zur Pause 3:0 für die Gäste. Nach dem Seitenwechsel kam der BV Essen II besser ins Spiel. Aber trotz des BVE-Anschlusstreffers von Dennis Tiemann (49.), hatten die Lastruper die Partie sehr gut im Griff. Daran änderte auch das zweite Essener Tor – Florian Engelberg hatte einen Foulelfmeter verwandelt (89.) – nichts mehr.

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Jakoby (6., 18., 33.), 1:3 Tiemann (49.), 2:3 Engelberg (89., Foulelfmeter).

Sr.: Dominik Möller (Bethen); Sr.: Lamping, Calakovic.

SV Bösel – SV Peheim 3:0 (0:0). Die Böseler waren im ersten Abschnitt feldüberlegen. Dabei erspielten sie sich durch Standards ihre beste Chancen. Die Gäste dagegen standen sehr tief. Sie setzten auf lange Bälle.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam der SV Bösel druckvoll aus der Kabine. Nach dem 1:0 von Tim Runden (56., SV Bösel) entwickelt sich ein Spiel auf ein Tor. Matthias Elsen (65.) und Jost Themann (87.) nutzten zwei von vielen Böseler Möglichkeiten.

Tore: 1:0 Runden (56.), 2:0 Elsen (65.), 3:0 Themann (87.).

Sr.: Michael Schönig (Garrel); Sr.-A.: Zejnilovic, Kösters.

SV Nikolausdorf – SV Petersdorf 1:3 (1:2). Die Petersdorfer waren über die gesamte Spielzeit hinweg gesehen die spielerisch bessere Mannschaft gewesen. Dennoch kam der SVN zu großen Möglichkeiten. Aber die Chancenverwertung des Aufsteigers war schwach. Alexander von Lewen (15.) und Tomasz Preizner (26.) trafen dagegen für die Gäste, ehe Manuel Timmerevers vor der Pause der Anschlusstreffer gelang (35.).

Auch in der zweiten Halbzeit zogen die Petersdorfer ihre spielerische Linie durch. Der SVN vergab indes weiter Chancen. Einen weiteren Torerfolg gab es deshalb für die Heimelf auch nicht zu verzeichnen. Petersdorf machte es besser. Preizner legte ein drittes Tor nach (72.).

Tore: 0:1 von Lewen (15.), 0:2 Preizner (26.), 1:2 Manuel Timmerevers (35.), 1:3 Preizner (72.).

Sr.: Luca Kalvelage (Essen); Sr.-A.: Kessen, Engelke.

SV Strücklingen – SF Sevelten 3:3 (0:2). Von Beginn an, entwickelte sich ein offenes Match mit vielen Torchancen. Auf Sevelter Seite erzielte Sebastian Welzer drei Tore (8., 44., 66.). Nach seinem dritten Tor, war für viele Zuschauer klar, dass die Sportfreunde den Platz als Sieger verlassen werden. Doch es kam anders: Der SVS startete eine Aufholjagd. Dank einer guten Moral und der Treffer von Sebastian Meyer (72.), Hannes Kruse (84.) sowie Andre Sick (89.) sprang am Ende ein Punkt heraus.

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Welzer (8., 44., 66.), 1:3 Meyer (72.), 2:3 Kruse (84.), 3:3 Sick (89.).

Rote Karten:Alexander Bock (38., Schiedsrichter-Beleidigung, SF Sevelten) und Henry Lukassen (41., wg. Nachtretens, SV Strücklingen).

Sr.: Walter Kaderhandt (Petersdorf); Sr.-A.: Janßen, Brünemeyer.

 

Quelle: NWZ-Online – Stephan Tönnies – 05.09.2016

Schreibe einen Kommentar