SV Strücklingen leidet unter Personalmisere

Erstellt von: | 29. Oktober 2016

Cloppenburg (NWZ) – Die Fußball-Kreisliga im Landkreis Cloppenburg geht in ihre 13. Runde. Dabei dürfen sich die Anhänger der Clubs wieder auf packende Duelle freuen. Unter anderem gastiert der SV Bethen beim Tabellenführer SV Petersdorf.

SV Strücklingen – SC Sternbusch. Beim Aufsteiger SV Strücklingen läuft es derzeit nicht rund. Am vergangenen Spieltag setzte es beim FC Sedelsberg eine herbe 0:7-Schlappe. Ein Knackpunkt der Partie war für Strücklingens Trainer Manfred Schulte der Platzverweis von Eike Hermes. „Danach waren wir in Unterzahl, und der daraus resultierende Freistoß ging auch noch rein“, sagt Schulte.

Danach lief beim SVS nicht mehr viel zusammen. „Wir hatten die Grundordnung nicht mehr eingehalten“, kennt Schulte den Hauptgrund für die Pleite beim Rivalen. Doch der aktuelle Schlingerkurs der Strücklinger hängt auch mit massiven Personalproblemen zusammen. Mirco Greis fällt seit dem Petersdorf-Spiel aus. Mit Frank Salzmann fehlt auch ein wichtiger Leistungsträger.

„Dazu kommen noch die Ausfälle von Henry Lukassen, Florian Schoon und Sebastian Meyer“, ergänzt Schulte, der mit seinem Team auf den vorletzten Platz zurückgefallen ist. Die Personalmisere führte sogar so weit, dass in der Partie gegen den SV Cappeln (1:1) Manfred Schulte und sein Co-Trainer Christian Schulte als Feldspieler im Kader standen, um Ersatzleute auf der Bank zu haben. „Auch gegen den SC Sternbusch müssen wir wieder auf Leute aus der zweiten Mannschaft zurückgreifen“, berichtet Strücklingens Trainer (Sonntag, 14.30 Uhr).

FC Lastrup – SV Peheim. Zu Beginn der Saison hatten die Peheimer die Nase vorn. Nun haben die Lastruper einen beeindruckenden Zwischenspurt hingelegt. Vor dem direkten Duell ist der FCL Sechster, der SVP liegt auf Platz zehn (Freitag, 19 Uhr).

SV Bösel – SV Nikolausdorf. Der frischgebackene Derbysieger aus Bösel muss eine harte Nuss knacken. Schließlich hat sich der SVN, der ohne den gesperrten Simon Dellwisch antritt, schon 20 Zähler erarbeitet (Samstag, 14.30 Uhr).

BV Essen II – FC Sedelsberg. Die Essener haben ein lohnendes Ziel vor Augen. Mit einem Heimsieg würden sie sich weiter im Mittelfeld festbeißen (Sonntag, 12.45 Uhr).

SV Petersdorf – SV Bethen. Wichtiger „Neuzugang“: Beim SV Petersdorf ist Spielertrainer Waldemar Kowalczyk wieder mit von der Partie. Er hat seine Gelb-Rot-Sperre abgesessen (Sonntag, 14.30 Uhr).

BW Ramsloh – SV Harkebrügge. Spannung garantiert: Die Ramsloher können mit einem Sieg in der Tabelle nach oben klettern. Auch der Tabellendrittletzte SV Harkebrügge könnte mit einem Erfolg Boden gutmachen (Sonntag, 14.30 Uhr).

SF Sevelten – SV Cappeln. Das Cappelner Gemeindederby wird auch in dieser Saison nichts für schwache Nerven werden.

Schließlich war in den letzten Jahren in den Duellen der beiden Rivalen stets ordentlich Dampf drin (Sonntag, 14.30 Uhr).

 

Quelle: NWZ-Online – Stephan Tönnies – 28.10.2016

Schreibe einen Kommentar