Thüle steigt trotz überzeugendem Auswärtssieg ab

Erstellt von: | 28. Mai 2014

Kreis Cloppenburg – Der Endspurt kam zu spät. Trotz guter Auftritte in den letzten Wochen und dem 5:2-Sieg in Bethen steigt der SV Thüle ab.

SV Bethen – SV Thüle 2:5 (0:4). Der SV Bethen scheint das Saisonende sehnlichst herbeizuwünschen, denn gegen den Tabellenletzten SV Thüle, der um seine letzte Chance kämpfte, sich doch noch zu retten, bot der Tabellensechste eine ganz schwache Vorstellung. Dabei festigte der Gast seinen Ruf, Angstgegner des SV Bethen zu sein, denn schon das Hinspiel (3:0) und im Kreispokal (5:0) gab es klare Siege für die Mannschaft von Stefan Sandmann.

Thüle spielte im ersten Abschnitt den Gastgeber förmlich an die Wand. Tore von Spas Bayraktarov (7.), Klaus Elberfeld (20.), Sergej Bock (40.) und Aleander Bock (42.) zum 4:0 waren eine verdiente Ausbeute. Erst als Thüles Torwart Dennis Buss nach einer Notbremse an Andre Miller die rote Karte sah (50.), kam Bethen etwas besser zurecht. Doch zunächst erhöhte Alexander Bock auf 5:0 (62.). Danach brachte die Bether Schlussoffensive nur noch zwei Treffer durch Andre Miller (69.) und Dirk Middendorf zum 2:5 (74.) ein.

Tore: 0:1 Bayraktarov (7.), 0:2 Elberfeld (20.), 0:3 S.  Bock (40.), 0:4, 0:5 A.  Bock (42., 62.), 1:5 Miller (69.), 2:5 Dirk Middendorf (74.). Sr.: Peters (Delmenhorst). Sr.-A.: Kiesler und Eilers.

SV Gehlenberg – SC Winkum 3:1 (1:0). Beide Teams waren zunächst auf Augenhöhe, ehe die Hausherren Mitte der ersten Halbzeit einen Zahn zulegten. Folgerichtig brachte Michael Wielenberg die Gehlenberger in Führung (31.).

Nach dem Seitenwechsel machte Winkum Druck. Die SVG-Abwehr hielt diesem jedoch Stand. Der Doppelschlag von Matthias Lukas (55.) und Julian Schade (60.) war dann bereits die Vorentscheidung. Zwar kamen die Gäste durch einen Freistoßtreffer von Gerold Brümmer nochmals heran (74.). Gehlenbergs Michael Norrenbrock verhinderte aber mit einem gehaltenen Elfmeter eine Winkumer Aufholjagd.

Tore: 1:0 Wielenberg (31.), 2:0 Lukas (55.), 3:0 Schade (60.), 3:1 Brümmer (74.).

Sr.: Frederichs (Holte); SrA.: Marks, Thomßen.

BV Cloppenburg U-23 – SC Sternbusch 1:2 (0:1). Die Hausherren versuchten, kompakt zu stehen und die Gäste kommen zu lassen. Diese versuchten es zumeist mit langen Bällen. BVC-Keeper Christopher Thole hielt sein Team mit guten Paraden im Spiel. Gegen den Kopfball von Martin Fietz war aber auch er machtlos (29.). Die Cloppenburger ließen durch Witt und Abramczyk gute Ausgleichschancen liegen. Nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren durch eine sehenswerte Kombination über drei Stationen, die Niklas Südbeck erfolgreich abschloss (47.), zum Ausgleich.

Der BVC war danach überlegen, blieb aber immer wieder in der dichten SC-Abwehr hängen. Aus „abseitsverdächtiger Position“ sicherte Johannes Lampe den Gästen schließlich einen schmeichelhaften Sieg.

Tore: 0:1 Fietz (29.), 1:1 Südbeck (47.), 1:2 Lampe (65.). Sr.: Niemeyer (Brockdorf); SrA.: Brockhaus, Bussmann.

SV Cappeln – SF Sevelten 1:1 (1:1). In der ersten halben Stunde war Cappeln feldüberlegen und ging folgerichtig durch Markus Bohmann in Front (6.). Danach kippte das Spiel, und Sevelten war am Drücker. Prompt erzielte Patrick Peci den Ausgleich (35.). Im zweiten Durchgang hatten die Sportfreunde zahlreiche Möglichkeiten, der Siegtreffer wollte aber nicht fallen.

Tore: 1:0 Bohmann (6.), 1:1 Peci (35.). Sr.: Stender (Molbergen); SrA.: Gerdes, Gerdes.

Quelle: NWZ-Online – Dominik Klausing und Jürgen Schultjan – 27.05.2014

Schreibe einen Kommentar